Das Chateaubriand

das Schlossstück vom Rinderfilet


Auf  Vorbestellung kreieren wir Ihnen eine tolle Platte mit Gemüse, Beilagen und dem


„Herz-Stück des Rinderfilets“


Zu früheren Zeiten war es in der „Rose“ schon ein Bestandteil der Speisekarte.


Da unsere „Ehinger-Rose“ in altem Charme und mit antikem Mobiliar ausgestattet wurde, passt diese  Tradition zu uns und unserem Haus.


Das Chateaubriand sei stets aus der Mitte eines Rinderfilets geschnitten, mit einem Gewicht nicht unter 400 Gramm  und mindestens vier Zentimeter dick.


Der Name des besonderen Gerichts gehe auf den französischen Schriftsteller und Politiker François-René de Chateaubriand (1768-1848) zurück.


Am Tisch tranchiert und serviert, werde das für zwei Personen ausreichende Filet klassisch medium bis rosa gebraten,

mit Kräuterbutter oder einer feinen Soße sowie einer Gemüseplatte und gebratenen Kartoffeln gereicht.


"Für die Gäste sind diese Gerichte oft ein Stück Zeitgeschichte"

.